Menu
Menu

1. Wähle dein Motorrad aus.

36V/24V Ladebuchsen Fehler
 

Wenn der Gasgriff ständig die unteren beiden Lichter anzeigt (manchmal nur ein Licht), auch wenn der magnetische Notausschalter nicht aktiviert ist und da Motorrad nicht läuft, dann wird der Fehler höchstwahrscheinlich durch ein Problem mit dem Ladeanschluss verursacht.


Es ist möglich, dass Schmutz oder Wasser in den Anschluss eingedrungen ist und eine falsche Verbindung herstellt, eine Reinigung mit einem Tuch oder Luftkompression sollte dies beheben.


Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass der Stecker korrodiert ist, entfernen Sie den Stecker, reinigen Sie ihn und schließen Sie ihn wieder an.

Bleiben die Symptome nach der Reinigung bestehen, sollte der Ladeanschluss ersetzt werden.


Wenn Ihr Motorrad noch unter Garantie steht, teilen Sie uns bitte die Seriennummer mit, damit ich Ihre Informationen in unserem System finden und den Garantieprozess starten kann.


Wenn Du die Ladebuchse kaufen musst, findest Du es auf unserer Website mit dem Code ASE-UN0042. Passend für 24V & 36V Systeme.

Fahrzeug lässt sich starten aber fährt nicht. Hier ist die anleitung zum Factory Reset des Controllers:

  1. Halte den “Mode” Auswahl knopf
  2.  Starte dein Bike mit dem Magnetschalter
  3. Die LEDs am Gasgriff blinken nun 3 mal, halte den “Mode” Auswahl Knopf weiterhin gedrückt, die LEDs leucht nicht mehr für ca. 5 Sek bevor sie schnell zu blinken beginnen.
  4.  Drehe den Gasgriff voll auf und halte diese Position.
  5.  Lasse den “Mode” Auswahl Knopf los, die LEDs am Gasgriff sollten nun aufhöhren zu blinken.
  6.  Warte bis die LEDs wieder zu blinken beginnen, nun kannst du den Gasgriff loslassen.
  7.  Entferne den Magnetschalter.

Nun ist dein Controller wieder im Auslieferungszustand. Wenn du weiterhin Probleme hast, rufe uns an oder bring dein Bike vorbei.

Motorprobleme / Ruckeln
 

Unser Controller arbeitet mit dem Hall-Effekt-Sensor des Motors, um die Position des Rotors abzufragen, sodass er sofort eine starke Beschleunigung erzielen kann.
Wenn der Hall-Effekt-Sensor ausfällt, kann die Steuerung immer noch die Position des Motors finden. Auf dem ersten Meter kann es jedoch zu einem ruckartigen Start kommen, bis der Motor anfängt, sich zu drehen.
Glücklicherweise funktioniert unser Controller nicht nur ohne Hall-Effekt-Sensor, sondern kann auch eine Neukalibrierung durchführen, um eine Änderung des Hall-Effekt-Sensors zu erkennen. Hier sind die Anweisungen.

STELLEN SIE SICHER, DASS DAS MOTORRAD NICHT AUF DEM BODEN STEHT

1. Trennen Sie den Hall-Effekt-Sensor und suchen Sie nach Fremdkörpern, die die Verbindung behindern könnten. Das weiße Kabel, das an Ihrem Motor befestigt ist, ist der Hall-Effekt-Sensor. Sie benötigen kein Werkzeug, um diesen zu trennen.
2. Nachdem Sie beide Seiten der Hall-Effekt-Sensoranschlüsse überprüft haben, schließen Sie sie wieder an.
3. Halten Sie die Modusauswahltaste
4. Drehen Sie den Gashebel auf Vollgas
5. Bringen Sie den magnetischen Notausschalter an
6. Das Motorrad schaltet sich wie gewohnt ein und piept dreimal. Halten Sie die Modusauswahltaste und den Gashebel weiterhin gedrückt.
7. Vor einem weiteren Signalton wird eine Pause eingelegt. (Bei den Freerider-, Challenger- und X-Force-Modellen blinkt die LED rot)
8. Warten Sie 2 Sekunden und lassen Sie dann die Modusauswahltaste los
9. Lassen Sie den Gashebel los

Ob die Kalibrierung erfolgreich war, erkennen Sie daran, dass Sie einen hohen Piepton hören, sich der Motor in kleinen Schritten vorwärts und rückwärts bewegt, dann dreht sich der Motor einige Sekunden lang, das Motorrad verhält sich dann wieder normal.

Wenn das gleiche Problem weiterhin besteht, teilen Sie uns bitte die Seriennummer Ihres Motorrads mit, damit wir den Garantieprozess starten können, oder wenn die Garantie bereits abgelaufen ist können Sie den Motor zu uns zur Reparatur senden.

Motorprobleme
 

Wenn Du bei deinem Motor eine stärkere Erwärmung als normal mit lauteren oder ungewöhnlichen Geräuschen bemerkst, ist möglicherweise eines der Lager im Motor ausgefallen oder einer der Magnete des Rotors hat sich gelöst. Dies kann durch einen harten Schlag oder Sturz passieren, es kann auch passieren, wenn Wasser oder Schmutz in den Motor eingedrungen sind.

Da eine sichere Demontage des Motors ohne geeignetes Werkzeug nicht einfach ist, empfehlen wir Dir, den Motor zur Reparatur an uns ins Werk einzusenden.

Bitte sende deinen Motor an:
Kuberg Austria
Kevin Lambert
Hofgasse 11, 4063 Hörsching

Bitte beschrifte das Paket unbedingt mit Deiner Case-ID, die du vorab von uns per E-Mail erhältst, damit wir Deine Motorreparatur schnell bearbeiten können.